thinglink

 

Typ Bild – und Videogestaltungstool
Zugang Registrierung erforderlich

Nutzung ist online – ohne Download

Hersteller, Firmensitz Thinglink Oy, Finnland
Preis Kostenlose Basisversion

3 Upgrade-Möglichkeiten:

·         „Pro“ $ 100/Jahr

·         „Whitelabel“ $ 499/Jahr

·         „Premium“ $ 2.500/Jahr

Beschreibung des Tools hinsichtlich gebotener Features, Benutzerfreundlichkeit, Hilfestellungen etc. Mit thinglink können Fotos, Grafiken und Videos interaktiv gestaltet werden.

Man legt beliebig viele Markierungen (Tags) auf einem Bild an und verlinkt diese mit anderen Inhalten im Web. Verweist ein Link auf gängige Plattformen wie YouTube oder Soundcloud, werden die Inhalte automatisch eingebettet. Das heißt, dass man zum Beispiel ein YouTube-Video direkt im Bild anschauen kann, ohne die Website zu verlassen. Einbinden lassen sich nicht nur Fotos, Audios und Videos, sondern auch Wikipedia-Einträge, Google-Maps-Karten oder Social-Network-Profile. Auch reine Textfelder sind erlaubt.

Bearbeitete Bilder können per E-Mail oder via Social Media geteilt werden und in Websites eingebettet werden mittels HTML-Codes. Andere Nutzer dürfen sogar eigene Tags hinzufügen – vorausgesetzt, diese Funktion ist aktiviert.

Man findet sich im Tool schnell zurecht und hat auch ziemlich schnell sein erstes Bild gestaltet.

Hilfestellungen:

Es gibt von Thinglink selbst ein Help-Button wo man Anleitungen und auch häufig gestellte Fragen findet. Ebenso gibt es zahlreiche Videos mit Tipps und Tricks zu den verschiedensten Problemen. Von Thinglink gibt es eine Facebookseite, sowie Seiten in allen gängigen Social Media Plattformen. Ebenso führt Thinglink einen Blog: http://thinglinkblog.com/

Einsatzmöglichkeiten Man kann Bilder, Grafiken und Videos interaktiv gestalten und mit zahlreichen Informationen und weiterführenden Links versehen.

Eine tolle Möglichkeit wäre es z.B.: einen Stadtplan so zu gestalten, dass man alle wichtigen Sehenswürdigkeiten markiert und mit weiterführenden Links Informationen zur Verfügung stellt.

Vor- und Nachteile Vorteile

·         Einfache und schnelle Registrierung

·         Man findet sich sehr schnell zurecht

·         Viele Hilfestellungen direkt von Thinglink

·         Es gibt eine App für iOS und Android Geräte

·         Die Bearbeitung einer Grafik oder eines Bildes geht sehr schnell

·         Einfache Verbreitungsmöglichkeiten der fertigen Werke

 

Nachteile

·         Alle eingefügten Bilder, Videos, etc. müssen im Web gespeichert sein, da man sie nur als Link einfügen kann

·         Anleitungsvideos beziehen sich meist auch auf die Funktionen der Upgrade-Versionen

·         Serienmäßig kann jeder andere User von Thinglink alle Werke einsehen und auch bearbeiten, möchte man dies nicht muss man es bei jeder Grafik/jedem Video separat deaktivieren.

·         Anfangs ist der Aufbau der Website etwas gewöhnungsbedürftig

Praktisches Anwendungsbeispiel http://fashionupyourlife.de/damenblusen-der-knigge/

https://www.thinglink.com/scene/718416695554736130

https://www.thinglink.com/scene/718409778023366658

Weiterführende Links Rechtliche Grundlagen und Informationen zum Einbetten und Verlinken:

http://rechtsanwalt-schwenke.de/pinterest-und-die-rechtlichen-grenzen-beim-teilen-und-verlinken/

Der Blog von Thinglink: http://thinglinkblog.com/

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s